Copyright by WRTC2018 e.V. (2015 - 2018) Contact: WRTC 2018 e.V. | Tizianstrasse 3 | 83026 Rosenheim | E-Mail: contact@wrtc2018.de | Impressum & Datenschutz

Wittenberg. (xv) Noch 60 Tage sind es bis zum Start der Amateurfunkweltmeisterschaft in Deutschland. „Zahlreiche ausschließlich ehrenamtlich tätige Helfer haben die WRTC 2018 organisiert und durchdachte Strukturen geschaffen, damit das Mammut-Projekt vom 12. bis 16. Juli 2018 reibungslos über die Bühne geht und zum Amateurfunk-„Sommermärchen” wird. Aber noch fehlen uns ein paar Antennenbauer und Betreuer für die einzelnen Stationen“, berichtet Michael Höding, DL6MHW, vom Organisationsteam. So werden derzeit noch vier Antennenbauer und 25 Stationsbetreuer gesucht.

Wittenberg (DF9XV). Die Liste der WRTC-Diplome wird länger: Zu den beiden bestehenden Diplom-Programmen kommen zur WRTC am 14. Und 15. Juli fünf weitere hinzu. „Mit unseren Diplomen wollen wir einerseits das ohnehin schon große, internationale Interesse an der WRTC noch steigern und damit den WRTC-Mannschaften gute pile-up‘s bescheren. Zugleich geht es uns auch darum, die Leistungen der vielen YL’s und OM’s zu ehren, die diese Vielzahl an Verbindungen  der Wettkampfmannschaften erst ermöglichen“, sagt Michael Höding, DL6MHW, vom Organisationsteam der WRTC. Die bisherigen Diplomprogramme WWQR und VOTA fanden großes Interesse: Mehr als 1800 Auszeichnungen hat Diplom-Manager Hajo Weigand, DJ9MH, bereits ausgegeben.

Wer sämtliche WRTC Stationen erreicht, kann das „Worked All WRTC Stations (WAWRTC)“–Diplom nach dem Wettbewerb im Internet herunterladen. „Ein Log muss dazu nicht eingesandt werden. Die Daten der Diplome werden aus den Logbüchern der WRTC-Stationen erzeugt“, erklärt Hajo Weigand. 

Beim 3. Funktag in Kassel war der WRTC 2018 e.V. wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Knapp 100 Tage vor der Eröffnung der Funkweltmeisterschaft in Jessen/Wittenberg dominierte die Vorfreude auf das große Event im Juli.

Direkt im Eingang positioniert konnte die kleine Standbesetzung um Ralf, DK1DSA, viele Unterstützer begrüßen und interessante Gespräche führen. Die meisten Fragen konnten beantwortet werden. Noch laufen die Planungen. Die Einteilung der Site-Teams, die einen Wettkampfstandort betreuen, befindet sich in der Endphase.

f t