Copyright by WRTC2018 e.V. (2015 - 2018) Contact: WRTC 2018 e.V. | Tizianstrasse 3 | 83026 Rosenheim | E-Mail: contact@wrtc2018.de | Impressum & Datenschutz

Mühlberg/Elbe. (xv) Über die Weltmeisterschaft, die World Radiosport Team Championship –kurz WRTC-, wurden alle Kommunen informiert, in deren Gebiet die insgesamt 65 Wettkampfstationen aufgebaut werden. „Neben allgemeinen Informationen, was es mit der Weltmeisterschaft im Amateurfunk auf sich hat, geht es auch um die Besprechung organisatorischer Aspekte“, berichtet Frank Neumann (DM5WF) vom Organisationsteam der WM, der sich auch auf den Weg ins Rathaus nach Mühlberg/Elbe machte, um in der Stadtverwaltung die Lage der Standorte darzustellen und über die Abläufe zu berichten. Mühlbergs Bürgermeisterin Hannelore Brendel ließ es sich anschließend nicht nehmen, der Weltmeisterschaft einen guten Verlauf zu wünschen. Den Teams drückt sie die Daumen und vielleicht funkt das künftige Weltmeisterteam ja vom Gebiet der Stadt Mühlberg an der Elbe aus.

Frank Neumann ist in den letzten Tagen und Wochen viel unterwegs gewesen, um in den Verwaltungen über die Amateurfunk Weltmeisterschaft zu informieren. Auch mit den Eigentümern der Flächen, auf denen die Funkstationen für das Wettbewerbswochenende errichtet werden, hat er alle nötigen Absprachen getroffen. Der 24stündige Wettbewerb um das weltbeste „Contest-Team“ beginnt am 14.Juli um 14.00 Uhr. Über 300 Helfer sind im Einsatz, um die 65 Stationen aufzubauen. Wettkampfteams aus 31 Nationen reisen an. An den Funkstationen bilden immer zwei Funkamateure das Wettkampfteam. Die insgesamt 126 Wettkämpfer mussten sich seit 2014 in 32 Wettkämpfen für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Unter ihnen sind drei deutsche Mannschaften. Zum ersten Mal findet die WM in Deutschland statt. 2014 war die letzte WRTC in Boston/USA. Die Organisation läuft auf Hochtouren – noch 12 Tage bis zur Eröffnung der WM in Wittenberg.  

f t