Copyright by WRTC2018 e.V. (2015 - 2017) Contact: WRTC 2018 e.V. | Tizianstrasse 3 | 83026 Rosenheim | E-Mail: contact@wrtc2018.de | Impressum & Datenschutz

Zur Vorbereitung der WRTC 2018 findet vom 23. bis 25. Juni in Jessen und Umgebung der zweite WRTC-Testtag statt. Schwerpunkte sind dabei Logistik und Ausbildung. Weiterhin ist Funkbetrieb und die Begleitung des Events in den sozialen Medien geplant. Aufgebaut werden 15 Stationen. Dabei sind fast 100 freiwillige Helfer, die aus ganz Deutschland anreisen.

Seit einigen Wochen laufen die Vorbereitungen. Unter der Leitung von Ralf, DK1DSA, wurden viele große und sehr viele kleine Komponenten beschafft um den professionellen Ablauf sicherzustellen. Oskar, DL3OF, hat mit tatkräftiger Unterstützung das Lager gefüllt von dem aus die WRTC-Standorte mit Ausrüstung versorgt werden.

Training

Bereits am Donnerstag werden abschließende Konfektionierungsarbeiten unter Leitung von Paul, DL5CW, durchgeführt. So kann das Antennentraining, dass für Freitag in Prettin geplant ist, ohne zusätzliche Bastelarbeiten angegangen werden. Am Freitagabend läuft dann die Schulung und die Einweisung der Helfer und Teams. Die Teams wurden von Axel, DL6KVA, zusammengestellt, der auch die Koordination der Helfer für 2018 organisieren wird.

Der Samstag steht dann ganz unter der Schlagzeile Aufbautraining. Die 15 Teams schwärmen zu ihren Standorten aus und werden durch die Lieferfahrzeuge mit Ausrüstung versorgt. Ziel ist es den Aufbau zügig und reibungslos zu bewältigen sowie Optimierungsmöglichkeiten zu dokumentieren.

Funkbetrieb und Test

Nach dem Aufbau ist Funkbetrieb geplant. Hier geht es vor allem um den Test des Online-Scoreboard-Systems und um Werbung für die WRTC-Idee. Messungen zum Standortvergleich sind nicht geplant. Über die Aktivitäten entscheiden die Funker für Ort. Auf den langen Bändern werden sicher viele DLs anrufen, da die 15 Testtagsstationen die Sonder-DOKs WTT01 bis WTT15 vergeben. Große Aufmerksamkeit wird am Abend dem DX-Verkehr auf 20 m oder 15 m gewidmet werden. In der USA läuft der ARRL Fieldday, bei dem viele Stationen in der Luft sein werden. Auch ist die Strecke nach Nordamerika sicher der Hauptplieferant für DX-Punkte bei der Weltmeisterschaft im nächsten Jahr. Für den Funkbetrieb wird es ein spezielles Diplom geben. Hierfür ist ein Log einzureichen, dass dann mit dem Log der Testtagsstationen vergleichen wird. Details zum Diplom und zur Logeinreichung werden in Kürze veröffentlicht.

Auswertung und Social Media

Am Sonntag werden alle WRTC-Sites wieder abgebaut und das Material geprüft und eingelagert. Ganz wichtig ist das Sammeln und Auswerten der Ideen und Verbesserungsvorschläge. Wir werden versuchen das Event durch Livebilder auf unserer Facebookseite zu begleiten. Auch Hamnet-Versuche sind geplant. Es lohnt sich also die sozialen Medien zu beobachten um eine Idee zu bekommen, wie WRTC funktioniert. Für uns ist auch das ein Experiment, dass helfen soll die besten Techniken und Möglichkeiten zu evaluieren.

Zusammenfassung

Bei Testtag geht es um

  • Antennenschulung
  • Team-Building
  • Zeltaufbautraining
  • Funkbetrieb - Werbung für die WRTC
  • Test des Scoreboardsystems
  • Online-Medien (Hamnet, Facebook, Webseite)
  • Logistik

Wir freuen uns auf viele Anrufer und sonstige Unterstützung.

Geplant sind die folgenden Rufzeichen und Sonder-DOKS

  • WTT01 DA0T
  • WTT02 DR3W
  • WTT03 DF5A
  • WTT04 DP9A
  • WTT05 DM3W
  • WTT06 DM4X
  • WTT07 DM5A
  • WTT08 DM5D
  • WTT09 DP4B
  • WTT10 DP4D
  • WTT11 DP5E
  • WTT12 DP6T
  • WTT13 DR1X
  • WTT14 DR5L
  • WTT15 DR5W

f t